Eufemias bunte Welt

Eufemias bunte Welt - Kosmetik, Mode und das alltägliche Leben
 

Meta





 

Meine Leidenschaft: Ohrringe

Vor langer langer Zeit, als ich 4 Jahre alt war, gingen meine Eltern mit mir zum Juwelier und ich musste mich einer für mich damals fürchterlichen Tortur unterziehen: dem Ohrlochschießen. Lebhaft kann ich mich noch lebhaft an diesen Tag erinnern. Ich habe das ganze Geschäft verrückt gemacht: geheult, geschrien, getreten und gejammert. Ich wollte doch nicht mit so einem angsteinflößenden lauten Gerät Löcher in meine Ohren geschossen bekommen. Aber es blieb mir nichts anderes übrig, als bei dieser Sache mitzumachen. Nach langem Wimmern und Schreien gelang es schließlich, mich für eine Minute festzuhalten, in der eine Angestellte das Gerät ansetzte und jeweils ein Loch in meine Ohren schoss. Plötzlich war es vorbei. Und es tat gar nicht so weh, wie ich dachte. Mit verheultem Gesicht und einem Schokonikolaus in der Hand ging ich als frisch gebackener Ohrringträger mehr oder weniger glücklich nach Hause.

Das zur Vorgeschichte. Mit der Zeit mochte ich Ohrringe ganz gerne und hin und wieder gab es auch die neusten Modelle. Gold und Silber, grün und blau. Was das Herz eben begehrt. Dann kam die Phase, in der sich meine Ohrlöcher nur bei Kontakt mit einem Ohrring gleich entzündeten, was das Tragen unmöglich machte. Lange Zeit trug ich nur ein Ohrring, da es auf der linken Seite nicht so schlimm war, was natürlich auch klasse aussah… Und dann trug ich gar keine mehr.

Bis ich mich mit 15 mal wieder ran wagte an Ohrschmuck. Diesmal war es Modeschmuck aus Karstadt, den ich einfach mitnahm, weil er mir so gut gefiel. Und dann Wunder passierte: meine Ohren taten gar nichts. Kein Brennen, keine Schwellung, nichts. Ich war überglücklich. Und dieser Zeitpunkt sollte meine Beziehung zu Ohrringen verändern: als Schnäppchenjäger tigere ich seitdem durch die Karstadts, Rossmanns, dms und wie sie alle heißen, um neue Lieblinge zu ergattern. Immer wieder fällt mir ein, ich bräuchte noch diese Farbe und jene Form. Ach und die haste noch nicht, das wär doch mal was neues. Ihr kennt das bestimmt

So möchte ich euch heute meine „Sammlung“ vorstellen, die sich in den letzten Jahren angehäuft haben.





Das Paar ganz unten rechts in silber/rosa mit den Steinchen und Perlen ist mein neustes Exemplar, das ich bei Müller für unschlagbare 2 Euro ergattert habe, als die Iam-Ständer raus mussten.
Ingesamt sind es glaube ich um die 40 Paar Ohrringe, die ich habe. Und es werden sicherlich noch mehr

Seid ihr auch so Ohrring-Freaks? Wie viel Paare besitzt ihr?

12.6.11 22:36

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen